Home » Heilpflanzen » Baldrian

Baldrian

Zusammenfassung

Heilpflanze, die bei Nervosität und Einschlafstörungen hilft. Wird oft in der Form von Tee oder Kapseln verwendet.


Name

Deutscher Name: Baldrian, Katzenbaldrian Wissenschaftlicher Name: Valeriana officinalis Englischer Name: valerian Französischer Name: valériane Italienischer Name: valeriana Baldrian

Famillie

Valerianaceae

Inhaltsstoffe

Valepotriate, Ätherisches Öl, Sesquiterpene…

Verwendete Pflanzenteile

Wurzel, Baldrianwurzel

Wirkung

– Beruhigend, schlaffördernd, entspanend, antiepilektik

Anwendungsgebiete (Anwendung von Acerola)

Bei Einschlafstörungen, bei Schlaflosigkeit, Unruhezuständen, Angstzuständen, Stress

baldrian
Nebenwirkungen

Sehr selten : gastrointestinale Störungen

Kontraindikationen

Nicht bekannt (unser Meinung nach)

Interaktionen

Benzodiazepin (mögliche additiver Effekt)

Präparate (galenische Formen)

Baldrian Tee (Baldriantee) – Baldrian Tabletten – Baldrian Kapseln – Baldrian-Tinktur

Wo wächst der Baldrian?

Der Baldrian wächst in Europa, Asien und Nord-Amerika (bevozugt Feuchtigkeit)

Wann erntet man den Baldrian ?

-Die Baldrianwurzeln werden nach 2 Jahren geerntet, vorzugsweise im Herbst.

Bemerkungen

– Die Wurzel des Baldrians ist eine der wenigen Heilpflanzen, die sich nachweisbar schlaffördernd auswirkt. Die Erfolgsquote liegt bei ca. 40%. Die Baldrianwurzel hat die gleiche Erfolgsquote wie herkömmliche Medikamente. Hingegen, die Nebewirkungen des Baldrians sind erheblich kleiner als diejenigen von synthetischen Schlafmitteln (Beruhigungsmittel mit möglicher Suchtgefahr). – Im Vergleich zu synthetischen Schlafmitteln braucht der Baldrian etwas länger bis er sich schlaffördern auswirkt. Der Mensch empfindet den Geruch des Baldrians normalerweise nicht als angenehm.

– Man geht davon aus, dass es weltweit mehr als 200 verschiedene Baldrian-Arten gibt.

valeriane-herbier

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 24.11.2016 verändert.

Themen