Home » Heilpflanzen » Blutwurz

Blutwurz

Zusammenfassung

Blutwurz: Heilpflanze mit einem astringierenden Effekt effizient bei Durchfall, wird zum Beispiel als Kräutertee angewendet.

Name

Deutscher Name: Blutwurz
Lateinischer Name: Potentilla erecta
Englischer Name: Bloodroot, Tormentil
Französischer Name: Potentille tormentille, tormentille
Italienischer Name: tormentilla, erba settefoglia

Famillie

Rosaceae

Inhaltsstoffe

– Tannine
– Triterpene
– Flavonoide

​Verwendete Pflanzenteile

Getrocknetes Rhizom (von den Wurzeln befreit)

​Wirkung (Wirkung des Blutwurz)

Adstringierend, entzündungshemmend, antioxidativ.

Anwendungsgebiete (Anwendung des Blutwurz)

Bei Durchfall, Kolitis und Ruhr.

Nebenwirkungen

Magenbeschwerden

Kontraindikationen

Interaktionen

Namen der Präparate

Im Detailhandel sind in Apotheken oder Drogerien einzelne, lose Rhizome der Blutwurz erhältlich.

Präparate (galenische Formen)

– Blutwurzauszug (Kräutertee)

– Blutwurzlotion

Wo wächst die Blutwurz?

Die Blutwurz wächst in Europa, Sibirien, in Afrika und in Nordamerika.

Wann sollte die Ernte des Blutwurzrhizoms stattfinden?

​Bemerkungen

Die Blutwurz ist eine interessante Pflanze zur Durchfalltherapie, da sie reich an Tannin (adstringierende Wirkung) ist. Anzuwenden als Kräutertee. Achtung: Es handelt sich um das Rhizom, welches zur Therapie verwendet wird, nicht die Blätter oder Blüten.

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 28.06.2014 verändert.

Themen