Home » Heilpflanzen » Brechwurzel

Brechwurzel

Zusammenfassung

Brechwurzel : Heilpflanze aus Brasilien in der Phytotherapie hauptsächlich als Expektorantium bei Husten oder bei Bronchitis, sie kommt vorallem in Form eines Sirups vor.


Name

Deutscher Name: Brechwurzel
Lateinischer Name: Cephalis ipecacuanha (ou acuminata), Carapichea ipecacuanha,  Callicocca ipecacuanha Brot. ou Psychotria ipecacuanha (Brot.) Stokes
Englischer Name: ipecacuanha
Französischer Name: Ipéca, Ipécacuanha
Portugiesischer Name        ipecacuanha
Italienischer Name: ipeca

Famillie

Rubiaceae (Rubiacées)

Inhaltsstoffe

– Alkaloide (Emetine, Cephalin)
– Saponine
– Tannine
– Glucoside

​Verwendete Pflanzenteile

Wurzel (ipecacuanhae radix), Rhizom

​Wirkung (Die Wirkung der Brechwurzel)

– Bei schwacher Dosis: Schleimlösend und expektorierend, bei höherer Dosis, Emetikum (löst Brechreiz aus), spasmolytisch (Bronchialmuskulatur)

Anwendungsgebiete (Anwendung  der Brechwurzel)

– Gegen Husten, Bronchitis, bei Intoxikationen (z.B. bei Medikamenten- Overdose) zur Auslösung des Brechreizes.
Achtung: Nur gebrauchsfertige Medikamente verwenden, Sie sollten sich auf keinen Fall selbst ihr Heilmittel präparieren.

Nebenwirkungen

bei Überdosierung: Vergiftungserscheinungen wie Durchfall

Kontraindikationen

Interaktionen

Namen der Präparate

– Als Kombipräparat (zusammen mit anderen Substanzen) erhältlich als: Bromocod® N, Demo® Elixir pectoral N, Gouttes® gegen Husten “S”, Neo Codion® N Sirup, Pastillen pectorales Demo N®
*Achtung : Die oben erwähnten Medikamente stellen nicht alle existierenden Heilmittel dar und sind nicht repräsentativ. Es handelt sich um eine Auflistung, welche auf keinen Fall vollständig und als indikativ zu betrachten ist. Bei Fragen zu den Medikamenten konsultieren Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie ihren Spezialisten.

Präparate (galenische Formen)

– Brechwurzel- Sirup (gegen Husten und Bronchitis)

– Brechwurzel- Pastillen (gegen Husten und Bronchitis)

– Brechsirup (Sirupus emeticus)

– Homöopathische Zubereitung Ipeca Globuli (Ipeca 5 CH, Ipeca 7 CH, …), gegen Übelkeit und Erbrechen

Wo wächst die Brechwurzel ?

Sie wächste hauptsächlich in Südamerika (Brasilien, Peru).

Wann sollte die Wurzel geerntet werden?

Die 3 jährigen Brechwurzeln werden nach der Blüte geerntet.

​Bemerkungen

– Die Brechwurzel ist eine Pflanze, welche in zahlreichen Phytopharmaka hauptsächlich gegen Husten und Bronchitis enthalten ist. Seine expektorierende

– Eigenschaft vervollständigt die Wirkung eines Antitussivum und seine Effizienz scheint erwiesen zu sein.

– Man findet die Brechwurzel auch in homöopathischen Arzneimitteln, bei Übelkeit und Erbrechen. Bei Fragen zur Posologie fragen Sie ihren Spezialisten (Apotheker, Arzt, Homöopath,…)

– Schlussendlich kann die Brechwurzel dank ihrer brechreizstimulierenden Eigenschaft auch bei Intoxikation mit einem Narkotikum eingesetzt werden zur Auslösung des Brechreizes und so zur Elimination der schädlichen Substanz eingesetzt werden.

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 28.06.2014 verändert.

Themen