Home » Heilpflanzen » Edelweiss

Edelweiss

Zusammenfassung

Edelweiss: Es handelt sich um eine Heilpflanze, welche in den Bergen wächst und eine antioxidative Wirkung besitzt. Sie kann in Form von einer Lotion oder Creme verwendet werden.


Name

Deutscher Name: Edelweiss
Lateinischer Name: Leontopodium alpinum
Englischer Name: Edelweiss
Französischer Name: Edelweiss, étoile d’argent, reine des glaciers, immortelle des neiges
Portugiesischer Name: Edelweiss
Italienischer Name: Edelweiss

Famillie

Asteraceae

Inhaltsstoffe

Flavonoide und Gerbstoffe

​Verwendete Pflanzenteile

Gesamte Pflanze

​Wirkung

Innere Anwendung (Infusion)
Adstringierend, antidiarrhoisch

Anwendungsgebiete

Innere Anwendung (Infusion)
Atemwegsinfektionen, Durchfall

Äußerliche Anwendung
Kosmetik für die Hautpflege (anti-aging)

Nebenwirkungen

Keine bekannten Nebenwirkungen

Gegenanzeichen

Keine bekannten Gegenanzeichen

Wechselwirkungen

Keine bekannten Wechselwirkungen

Zubereitung

– In der Form von Kosmetik: Creme, Gel oder Salbe

– In der Form von einem Alkohol Extrakt (wird häufig in der Kosmetik verwendet).

– In einigen Regionen, wo Edelweiss eine häufige Heilpflanze ist, kann sie in Form einer Infusion verwendet werden.

Wo wächst Edelweiss?

Edelweiss wächst prinzipiell in den Bergen (2.000 bis 3.000 Meter)

Wann wächst Edelweiss?

Edelweiss wächst in der Regel zwischen Juli und September

Hinweise

Bei Edelweiss handelt es sich um eine Heilpflanze, die in den Bergen wächst und geschützt ist. Aus diesem Grund ist eine Vermarktung dieser Heilpflanze schwierig.

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 29.06.2014 verändert.

Themen