Home » Heilpflanzen » Große Klette

Große Klette

Zusammenfassung

Heilpflanze, die bei Akne hilft. Wird oft in der Form von Kapseln eingenommen.


Name

Deutscher Name: Große Klette, Grosse Klette (CH), Klette
Lateinischer Name: Arctium lappa L.
Englischer Name: Burdock, Bardane
Französischer Name: bardane
Italienischer Name: bardana

Famillie

Asteraceae

Inhaltsstoffe

– Ätherisches Öl
– Polyine
– Inulin (man findet es vor allem in der Klettenwurzel)
– Lopirin (ein Polysaccharid)

bardane

​Verwendete Pflanzenteile

Wurzeln (frischen)

​Wirkung

Innerliche Anwendung
– Desinfektionsmittel , Reinigung, Mikrobizide, Anti-Pilz, Trockenlegung, harntreibend

Äusserliche Anwendung
– Desinfektionsmittel

Anwendungsgebiete (Anwendung des Große Klette)

Innerliche Anwendung
Akne, Furunkel, Ekzeme, atopische Dermatitis, Haarausfall , Psoriasis, Abszess, Fußpilz

Acne symptome

Äusserliche Anwendung
– Ekzem, Seborrhö, Kahlköpfigkeit

Nebenwirkungen

Keine bekannt

Kontraindikationen

Schwangerschaft

Interaktionen

Keine bekannt

Präparate (galenische Formen)

Grosse Klette Tee

– Tinktur

– Salben

– Kapseln

Wo wächst die Große Klette?

Die Große Klette wächst in Europa und Nordamerika.

Wann wird die Große Klette?

Der Geruch der Klettenwurzel ist ekelerregend.

​Bemerkungen

– Die Erfindung bzw. Entdeckung des Klettverschlusses durch den schweizerischen Ingenieur George de Mestral im Jahr 1941 kam durch die Beobachtung eines eigenartigen Naturphänomens während eines Spaziergangs mit seinem Hund zustande. Tatsächlich war das Fell des Hundes mit kleinen Kugeln bedeckt. Dabei handelte es sich um das Saatgut bzw. die Samenkörner der Großen Klette. Bei einer Untersuchung mit dem Mikroskop stellte er fest, dass die biegsamen Samenkörner die Form eines Hakens aufwiesen, sodass sie gut im Fell des Hundes haften konnten. George de Mestral entwickelte daraufhin den Klettverschluss, der insbesondere in der Textilindustrie Verwendung fand.

– Die Große Klette ist eine sehr interessante Pflanze für die Akne-Behandlung. Vorzugsweise in Kapselform (auf Klettenwurzel-Basis) oder als Aufguss anzuwenden. Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.

– Oft wird empfohlen, die Große Klette zusammen mit Löwenzahn zu verzehren. Diese Kombination ermöglicht eine leichte Abmilderung der entgiftenden Wirkung der Großen Klette. Manche Heilpflanzen-Experten empfehlen auch die Kombination der Großen Klette mit dem Wilden Stiefmütterchen, insbesondere um die Wirksamkeit der Großen Klette zu steigern.

Wir weisen darauf hin, dass auch der Löwenzahn eine säureneutralisierende Wirkung aufweist. Diese Eigenschaft kann bei der Aknebehandlung sehr nützlich sein. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass zahlreiche Personen, die von Akne betroffen sind, gleichzeitig eine Magenübersäuerung aufweisen.

– Die Große Klette wird sowohl in der westlichen als auch in der chinesischen Medizin eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 11.09.2017 verändert.

Themen