Home » Heilpflanzen » Roter Sonnenhut

Roter Sonnenhut

Zusammenfassung

Roter Sonnenhut: Es handelt sich um eine Heilpflanze, welche das Immunsystem stimuliert, und somit eine vorbeugende Maßnahmen gegenüber Erkältung oder einer Grippe hat.

Name

Deutscher Name: Roter Sonnenhut, Echinacea, Purpur-Sonnenhaut
Wissenschaftlicher Name: Echinacea purpurea DC
Englischer Name: Black Sampson, Rudbeckia
Französischer Name: Echinacée, échinacée pourpre, rudbeckia, rudbeckie, echinacee
Portugiesischer Name: Equinácea, flor-de-cone, purpúrea
Italienischer Name: echinacea

Heilpflanzen_grippe

Famillie

Asteraceae

Inhaltsstoffe

Polysaccharide, ätherische Öle, Alkylamine, Polyacetylenen, Flavonoide

​Verwendete Pflanzenteile

Wurzel und frische Teile der Pflan

​Wirkungen

Stimuliert das Immunsystem

Anwendung

Zur Vorbeugung von Infektionen wie beispielsweise einer Grippe oder Erkältung.

virus Husten
Nebenwirkungen

Sehr selten: Juckreiz, Schwindelgefühl. Lesen Sie vor gebrauch die Packungsbeilage.

Gegenanzeichen

Allergie gegen diese Pflanze, Autoimmunerkrankungen (AIDS, Leukämie, etc.). Lesen Sie vor gebrauch die Packungsbeilage und konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker.

Wechselwirkungen

Keine bekannten Wechselwirkungen.

Zubereitung auf der Basis von Sonnenhut

– Kautabletten

– Kapseln

– Tinktur

– Dekokt

Wo wächst der rote Sonnenhut??

Der Sonnenhut wächst in Europa und in Nordamerika.

Wann wächst der rote Sonnenhut?

Die pflanze wird im Frühjahr geerntet und die Wurzeln im Herbst.

Hinweise

Die Heilpflanze roter Sonnenhut ist bereits seit vielen Jahren der Gegenstand bestimmter Kontroversen (Ende der 90er Jahre), wo wissenschaftliche Date erwiesen hatten, dass der Wirkstoff dieser Heilpflanze nicht wirksam gegenüber Infektionskrankheiten wie beispielsweise der Grippe oder einem grippalen Infekt ist.
Jedoch haben neue wissenschaftliche Studien belegt, dass die Behandlung mit dem roten Sonnenhut eine effektive Wirkung gegenüber Infektionskrankheiten (Grippe, grippaler Effekt, etc.) besitzt. Kanadische Forscher haben herausgefunden, dass die Verwendung dieser Heilpflanze für einen Zeitraum von etwa 8 Wochen, die Symptome einer Erkältung deutlich gelindert hat.
Allerdings ist bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht vollständig geklärt, ob der rote Sonnenhut, das Vitamin C oder der Propolis für den deutlichen Rücklauf der Infektionen verantwortlich ist. Es wird jedoch laut neuer Studien belegt, dass diese Heilpflanze eine effektive vorbeugende Maßnahme gegenüber Infektionskrankheiten (Grippe, grippalen Infekt) besitzt.

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 29.06.2014 verändert.

Themen