Home » Heilpflanzen » Schlafmohn

Schlafmohn

Zusammenfassung

Schlafmohn: Heilpflanze, welche sehr wirkungsstarke Moleküle gegen Schmerz und Husten enthalten. Diese Pflanze ist vor allem in Form von gebrauchsfertigen Medikamenten zu kaufen.

Name

Deutscher Name: Schlafmohn
Wissenschaftlicher Name: Papaver somniferum L.
Englischer Name: Garden- Poppy
Französischer Name: Pavot, pavot somnifère
Italienischer Name: Papavero da oppio

Famillie

Papaveraceae

Inhaltsstoffe

– Zahlreiche Alkaloide wie:
– Codein
– Papaverin
– Morphin
– Noscapin

​Verwendete Pflanzenteile

Latex aus nicht reifen Früchten (Opium). Man erhält Opium durch einen Einschnitt in eine nicht reife Frucht am Abend. Man sammelt anschliessend den Saft oder Latex, d.h. das Opium, am Morgen.

​Wirkung (Wirkung des Schlafmohn)

Schmerzstillend (Analgetikum), Milderung des Hustenreizes, gegen Durchfall, euphorisierend, spasmolytisch (krampflösend)

Anwendungsgebiete (Anwendung des Schlafmohn)

Schmerzen, Husten, Durchfall

Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Schwindel, Zittern, Verstopfung (Opiumraucher leiden praktisch immer an Verstopfung), Abhängigkeit, … beim Kauf eines auf Schlafmohn basierenden Medikamentes, lesen Sie bitte die Packungsbeilage.

Kontraindikationen

Schwangerschaft, Stillzeit, … beim Kauf eines Medikamentes auf Schlafmohn- Basis, lesen Sie bitte die Packungsbeilage.

Interaktionen

Beim Kauf eines Medikamentes auf Basis des Schlafmohns, lesen Sie bitte die Packungsbeilage.

Namen der Präparate

Es sind keine Fertigpräparate des Opiums im Handel zu kaufen, jedoch gibt es zahlreiche Medikamente auf Basis einzelner Komponenten des Opiums, wie z.B. Morphin, Codein,… . Im Handel werden sehr viele verschiedene Präparate gegen Husten und Schmerzen angeboten. Manchmal kann man in einer Apotheke auch eine Opiumtinktur kaufen, welche bei Durchfall angewendet wird.

Präparate (galenische Formen)

– Tabletten mit Inhaltsstoffen des Opiums

– Opiumtinktur

Wo wächst der Schlafmohn?

Mohn wächst in Europa und Asien, stammt aber ursprünglich aus Asien (Türkei, Afghanistan, Indien,…). Mohn kann eine Höhe von 1 Meter erreichen.

​Bemerkungen

Mohn ist eine Pflanze mit einer grossen Geschichte durch die Zivilisation, insbesondere die Chinesen, die Opium in grossen Mengen rauchten. Ende des 19.Jahrhunderts war China eine dekadente Nation, die durch eine erhöhte Anzahl von Opium rauchenden Chinesen heimgesucht wurde.

Es sind aber vor allem die aussergewöhnlichen Bestandteile des Mohns, das sogenannte Opium, das im 19. Jahrhundert grosse medizinische Fortschritte brachte. Dies ist ebenfalls mit dem Morphin der Fall, das zum ersten Mal während des Sezessionskrieges in den USA als Schmerzmittel gegen Verletzungen verwendet wurde.

Morphin wird heute immer noch bei starken Schmerzen bei schweren Erkrankungen (Krebs, usw.) eingesetzt. Mohn erlaubt ebenfalls das Isolieren von anderen Bestandteilen, die sogenannten Alkaloide. Ein Beispiel ist das Codein, das ein gutes Mittel gegen trockenen Husten ist und das Noscapin, das ebenfalls gegen Husten eingesetzt wird. Im Opium zählt man 25 verschiedene Alkaloide.

Leider ist Heroin, ein chemisches Derivat von Morphin, eine schreckliche Droge, die viele Menschen weltweit zugrunde richtet. Es ist eine der Drogen mit einem der grössten Abhängigkeitspotentiale.

Mohn hat also der Menschheit das Beste (schmerzstillende Medikamente) und das schlimmste (Drogen) gebracht.

Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 18.05.2015 verändert.

Themen