Home » Heilpflanzen » Thymian

Thymian

Zusammenfassung

Heilpflanze, die eine hohe desinfizierende Eigenschaft besitzt und die bei Husten und Halsweh hilft. Wird oft in der Form von Tee, Tinktura oder Sirup eingenommen.


thym-2
Name

Deutscher Name: Thymian, echter Thymian, Thymiankraut
Wissenschaftlicher Name: Thymus vulgaris L.
Englischer Name: thyme
Französischer Name: thym
Italienischer Name: timo

Famillie

Lamiaceae

Inhaltsstoffe

– Ätherisches Öl (Thymol, Carvacol)
– Gerbstoffe
– Flavonoide

Verwendete Pflanzenteile

Kraut : Blätter (Folia) und Blüten

Wirkung

– Desinfizierend (antimikrobiell), antiseptisch, expektorierend

Anwendungsgebiete

– Bei Husten (insbesondere bei Reizhusten und/oder Keuchhusten), Halsschmerzen (Halsweh), Erkältung, Schnupfen, BronchitisAsthma

Nebenwirkungen

Allergien (insbesondere mit ätherischen Ölen), lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kontraindikationen

Allergie auf Thymian, lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Interaktionen

Keine (unserer Meinung nach), lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Präparate (galenische Formen)

– Thymiantee

– Thymian-Inhalation (bei Schnupfen, Erkältung, Husten)

– Kapseln

– Sirup (Thymiansirup oder Thymian Hustensaft)

– Tinktur (Thymian-Tinktur)

– Ätherisches Öl


Wo wächst  der  Thymian?

Der Thymian wächst in der ganzen Welt, vorzugsweise in warmen Ländern. Thymian soll ursprünglich aus der Mittelmeerregion stammen.

Wann sollte man den Thymian sammeln ?

Man sammelt den Thymian Ende Sommer (z.B. für medizinische Zubereitungen, sehen Sie weiter unten), aber auch während anderen Perioden des Jahres. (z.B. im April-Mai kann der Thymian eine sehr gute Qualität haben).

Thymian ist eine Pflanze, die sich leicht trocknen lässt. Um ein Maximum an Aromen zu erhalten, ist es ratsam, Thymian zu ernten, bevor er blüht. Bewahren Sie Thymian in einem gut verschlossenen, trockenen und lichtgeschützten Behälter auf.

Ebook (Creapharma): 50 Heilpflanzen zur Kultivierung in Ihrem Garten

Bemerkungen

– Der Thymian zeichnet sich durch einen starken Geruch aus. Er ist als Desinfektionsmittel äusserst wirkungsvoll. In einigen nordafrikanischen Ländern wird das ätherische Öl des Thymians in Spitälern aus Spargründen an Stelle von herkömmlichen Desinfektionsmitteln verwendet.

– Diese Pflanze erweist sich als wirkungsvolles Mittel gegen Husten.

– Der Thymian wurde seit jeher zu diesem Zweck verwendet. Gegen Husten wird der Thymian am besten als Tee eingenommen.

– Der Begriff Thymus aus der wissenschaftlichen Bezeichnung leitet sich von dem altgriechischen Wort Thyo ab und bedeutet „aromatisieren“. Im antiken Griechenland galt das Riechen an Thymian als muteinflößend und kraftspendend. Doch der Begriff Thyo kann auch „Mut“ bedeuten.

– Zusammen mit dem Rosmarin, dem Lavendel, dem Ysop, dem Salbei und dem Fenchel gehört der Thymian zu den in der Provence heimischen Kräutern, für deren Gedeihen das trockene und heiße Sommerklima Südfrankreichs ideale Voraussetzungen bietet. Man findet den Thymian auch im Bouquet Garni, einem Sortiment aus aromatischen Kräutern, das in zahlreichen Kochrezepten vorkommt.

– Die alten Ägypter verwendeten ätherisches Thymianöl zur Einbalsamierung ihrer Toten.

Ebook (Creapharma): 50 Heilpflanzen zur Kultivierung in Ihrem Garten

Bilder: Fotolia.com, Creapharma.de

thym-herbier
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 19.03.2017 verändert.

Themen