Home » Heilpflanzen » Zitrone

Zitrone

Zusammenfassung

Zitrone: Diese antiseptisch wirkende Heilpflanze wird bei Infektionskrankheiten hauptsächlich zur ihrer Prävention eingesetzt und in Form eines Saftes oder ätherischen Öls eingenommen.

jus-de-citron-anna-kucherova
Name

Deutscher Name: Zitrone

Wissenschaftlicher Name: Citrus limon

Englischer Name: lemon

Französischer Name: citron, citronnier (nom de l’arbre)

Italienischer Name: limone

Famillie

Rutaceae

Inhaltsstoffe

– Vitamin C

– Ätherisches Öl

– Flavonoide

​Verwendete Pflanzenteile

Die Frucht und die Fruchtschale.

​Wirkung (Wirkung des Zitrone)

– Anitseptikum, Antioxydant, Präventive Wirkung gegen viele Infektionskrankheiten auf Grund seines hohen Vitamin C- Gehalts

Anwendungsgebiete (Anwendung des Zitrone)

Erkältungskrankheiten (als Zitronensaft oder als Zitronenfrucht selbst anzuwenden), Halsschmerzen (als Gurgellösung aus Zitronensaft), bei Geschwüren, Skorbut, Harnsteine.

citron-malyshchyts-viktar

Nebenwirkungen

Keine bekannt

Kontraindikationen

Keine bekannt

Interaktionen

Keine bekannt

Namen der Präparate

In der Apotheke als ätherisches Öl oder als Frucht (Zitrone) im Supermarkt erhältlich, bei dieser Variante liegt es an Ihnen sich ihren eigenen Zitronensaft zuzubereiten.

Präparate (galenische Formen)

– Zitronensaft (für Gurgellösungen)

– Hausmittel auf Zitronenbasis (gegen Müdigkeit)

– Ätherisches Zitronenöl

Wo wächst  die  Zitrone?

Die Zitrone wächst vorzugsweise in warmen Ländern.

Wann sollte die Zitrone geerntet werden?

​Bemerkungen

– Es handelt sich bei der Zitrone um eine sehr Vitamin C- reiche Frucht, welche als Präventivmassnahme gegen Infektionskrankheiten eingesetzt wird.

citron-arbre
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 30.06.2014 verändert.

Themen