Home » Hausmittel » Arnika-Infusion

Arnika-Infusion

Anwendung

Verletzungen, Prellungen, Verstauchungen und bei einer Arthritis.

Arnika-infusion
Inhaltsstoffe

– 2 Gramm getrockenete Blüten der Arnika.

– 100 mL Wasser.

– Sie können die getrockneten Blüten der Arnika in der Apotheke, Hebarium oder ganz einfach in der Natur finden. Wir weisen jedoch draufhin, dass es sich bei der Arnika tendenziell um eine seltene Pflanzenart handelt, weshalb der Kauf in der Apotheke empfohlen wird, um den Bestand dieser Pflanze zu gewährleisten.

Zubereitung

– Erhitzen Sie das Wasser bis es zum Kochen kommt. Fügen Sie anschließend das kochende Wasser über die Blüten der Arnika.

– Lassen Sie die Blüten für etwa 10 Minuten in dem heißen Wasser einziehen. Dadurch soll eine wirksame Dosis des Wirkstoffes gewährleistet warden.

– Abkühlen lassen.

– Abgießen und nur die Arnica-Blüten zurückbehalten.

Arnika-Infusion

Dosierung

Nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt. (Dieses Arzneimittel nicht schlucken.)
– Die Arnica-Blüten drei- bis viermal täglich in Form von Kompressen anwenden (das Wasser abgießen).

Hinweis:
– Tragen Sie die Arnika nicht auf offene Wunden (blutende Stellen) auf. Darüber hinaus darf die Arnika nicht in die Augen gelangen.
– Diese Zubereitung wird nicht für Personen empfohlen, die allergisch gegenüber der Pflanze Arnika sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 14.02.2018 verändert.