Home » Hausmittel » Kirschsirup

Kirschsirup

Anwendung

Wird bei Gicht, bei Schlafstörungen (wie ebenfalls der Konsum von Kirschsaft, lesen Sie unseren Artikel über Kirschen), sowie zur Erholung der Muskeln (beim Sport) verwendet.

Kirschsirup

Inhaltsstoffe

– Circa 500 Gramm reife Kirschen (um etwa 300 ml Kirschsaft zu erhalten).

Zubereitung

– Bereiten Sie einen Kirschsaft (circa 500 Gramm Kirschen) zu. Eine Möglichkeit für die Zubereitung: Entnehmen Sie die Kerne aus der Kirsche und zerkleinern Sie die Kirschen mit einer Gabel. Fügen Sie etwas Wasser (etwa 10 ml) dazu und filtern Sie die Mischung.

– Fügen Sie den Kirschsaft in einen Topf und geben Sie das Wasser dazu. Kochen Sie die Mischung bei schwacher Hitze, bis der Zucker schmilzt.

– Erhitzen Sie das Gemisch bei ständig schwacher Hitze und unter ständigem Rühren. Kochen Sie die Mischung für etwa weitere 15 Minuten.

– Lassen Sie die Mischung abkühlen.

– Gießen Sie die Mischung in kleine warme Fläschchen (um eine ausreichende Hygiene und Konservierung zu gewährleisten), schließen Sie die Flasche und erstellen Sie ein Etikett.

– Sie können eine Bezeichnung für das Sirup, Name der Zubereitung, Dosierung, Datum, etc. erstellen. Kleben Sie dieses anschließend auf die Flasche.

Dosierung

– Konsumieren Sie mehrmals täglich das Sirup. Es ist auch möglich das Sirup mit Wasser zu verdünnen.

cerises

Siehe auch: KirschenGicht

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 20.03.2018 verändert.