Home » Hausmittel » Salbeitee

Salbeitee

Anwendung

– Bei Halsschmerzen (Anwendung als Gurgelmittel)
– Bei Erkältungen
– Gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren, gegen übermäßiges Schwitzen

Salbeitee

Inhaltsstoffe

Für eine Tasse Salbei-Tee benötigen Sie:

– 1.0 bis 1.5 Gramm (1 Kaffeelöffel) Salbei-Blätter*

– Circa 200 ml Wasser

* Salbei-Blätter erhalten Sie in Ihrer Apotheke oder Sie können die Blätter auch selbst in der Natur sammeln.

Zubereitung

– Bringen Sie das Wasser zum Kochen und giessen Sie es dann über die Salbei-Blätter (vorzugsweise getrockneter Salbei). – Circa 10 Minuten ziehen lassen (damit sich die Wirkstoffe maximal entfalten können).

Dosierung

– Bei Erkältungen oder Halsschmerzen trinken Sie mehrmals täglich eine Tasse Salbei-Tee (ebenfalls als Gurgelmittel anzuwenden: Gurgeln Sie den Salbei-Tee 3 mal täglich). Bemerkungen:

– Tee ist bei schwangeren Frauen kontraindiziert.

– Vermeiden Sie die Einnahme dieses Tees während einer langen Zeitspanne (mehrere Monate).

– Bei Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen können Sie diesen Tee auch im Kühlschrank abkühlen lassen und kalt trinken. Eine Tasse am Abend vor dem Schlafengehen trinken.

Salbeitee

Fussbad mit Salbei
Bei übermässigem Schwitzen an den Füssen oder schlechtriechenden Füssen ist es möglich, diesen Tee (1 Liter zubereiten) als Fussbad zu verwenden. Tauchen Sie die Füsse während 20 Minuten in das Fussbad.

Lesen Sie unser vollständiges Dossier über Salbei

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 10.04.2018 verändert.