Home » Hausmittel » Tannenbaumknospen – Sirup (Bis)

Tannenbaumknospen – Sirup (Bis)

Anwendung

Bei Husten (mit Auswurf oder schleimig) oder Bronchitis.


Tannenbaumknospen – Sirup (Bis)

Hinweis : Dieses Rezept wurde uns von Paolo aus der Schweiz übermittelt (Merci an ihn !), auf Kreapharma.ch gibt es auch noch ein anderes Rezept des Tannenbaumknospen- Sirups.

Inhaltsstoffe

– Tannenknospen

– Braunzucker

– Einmachglas

Zubereitung

– Pflücken Sie im Frühling die Knospen der Rottanne. Es handelt sich dabei um die hellgrünen, feinen Spitzen, welche die neuen Triebe des Jahres darstellen. Achten Sie darauf, dass Sie die Spitzen mit einem gewissen Respekt ernten, da die Tannenknospen geschützt sind (Wald eines Freundes, tiefer gelegene Zweige und Äste, ältere Tannen). Es werden Tannenknospen der Rottanne, deren Nadeln die Äste rundherum umgeben und nicht die Weisstanne, deren Nadeln horizontal der Zweige abstehen und deren Zapfen vertikal in die Höhe stehen.

– Schichten Sie in ein Einmachglas abwechselnd eine Schicht Tannenknospen und eine Schicht Braunzucker bis das Glas voll ist.

– Stellen Sie das Einmachglas ans Licht und rühren Sie den Inhalt regelmässig um. Am Ende der 3-4 Wochen, je nach Themperatur, haben die Tannenknospen ihren Saft abgegeben.

– Filtrieren Sie das Gemisch, füllen Sie den Sirup in kleine Fläschchen ab und bewahren Sie sie kühl auf.

Dosierung

– 1 Suppenlöffel morgens und abends, zusammen mit einem heissen Kräutertee. Der Sirup ist sehr süss.

Interessanter Hinweis
Die Zubereitungszeit beträgt wie wir gesehen haben mehrere Wochen, mit einer begrenzten Konservierungszeit. Die letztere kann verlängert werden indem die kleinen Fläschchen mit kochendem Wasser aufgefüllt werden. Dabei ist es wichtig, dass das Wasser bis ganz zum Fläschchenrand aufgefüllt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 17.04.2018 verändert.

Themen