Home » Hausmittel » Thymian-Inhalation

Thymian-Inhalation

Anwendung

– Gegen Schnupfen und Sinusitis (Stirnhöhlenentzündung)

Thymian-Inhalation

Inhaltsstoffe

– Getrocknete Thymianblätter, Thymiankräuter-Teebeutel oder ätherisches Thymian-Öl (ein Tropfen genügt)

Notwendiges Zubehör: Inhalationsgerät

Zubereitung

– Einen Thymiankräutertee im Behälter des Inhalationsgerätes zubereiten.

– Der Kräutertee sollte siedend heiss sein, damit ein wirkstoffreicher, heisser Dampf entsteht.

– Den Dampf tief durch die Nase in die Atemwege einatmen.

– Sie können auch anstelle des Thymiankräutertees einen Tropfen Thymianessenzöl verwenden, den Sie ebenfalls in das siedend heisse Wasser geben.

– Vor Beginn der Inhalation setzen Sie den oberen Teil des Inhalationsapparates auf.

Dosierung

Thymian-Inhalation– Inhalieren Sie während ca. 3 Minuten (mit kochend heissem Wasser) mehrmals täglich. Nach einer Inhalation sollten Sie nicht direkt nach draussen gehen bei tiefen Temperaturen, da die Luftwege durch die Inhalation anfälliger für Bakterien oder Viren sind.

Bemerkung
Eine englische Studie, die von der Universität Southampton durchgeführt und im Jahr 2016 in der Fachzeitschrift CMAJ (Canadian Medical Association Journal) veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass Nasenspülungen mit Salzwasser bei chronischer Nasennebenhöhlenentzündung wirksam sind, nicht aber Inhalationen. Nach Aussage der englischen Forscher erhöht der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung häufig den Grad der Antibiotikaresistenz und erweist sich als wirkungslos.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 17.04.2018 verändert.