Home » Hausmittel » Weidenröschen-Tee

Weidenröschen-Tee

Anwendung

– Bei gutartiger Prostatavergrösserung (benigne Prostatahyperplasie; kurz: BPH)

Weidenröschen-Tee

Inhaltsstoffe

Für eine Tasse Weidenröschen-Tee benötigen Sie:
– 2 Gramm oder 2 Teelöffel der getrockneten *oberirdischen Teile des Weidenröschens (vor allem die Blätter)
– circa 200 ml Wasser

* Weidenröschen (oberirdisch wachsender Teil) finden Sie in Ihrer Apotheke oder Sie können die Weidenröschen auch selbst in der Natur sammeln und diese dann trocknen.

Zubereitung

– Bringen Sie das Wasser zum Kochen und giessen Sie es dann über die Weidenröschen
– Circa 10 Minuten ziehen lassen (damit sich die Wirkstoffe maximal entfalten können)
– Sieben

Dosierung

– Trinken Sie den Weidenröschen-Tee morgens und abends.
– Laut Professor Hostettmann, Pharmazie-Professor für Pflanzenheilkunde an der Universität in Genf (Schweiz) tritt “eine Wirkung erst nach einigen Wochen ein (keine sofortige Wirkung).”
– Für weitere Fragen zur Dosierung fragen Sie bitte Ihre Apothekerin oder Ihren Apotheker.

Bemerkung:
Es wird davon abgeraten, diesen Tee über einen zu langen Zeitraum zu trinken.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 18.04.2018 verändert.