Home » Heilpflanzen » Sägepalme

Sägepalme

Zusammenfassung

Heilpflanze, welche hauptsächlich zur Behandlung der beningen Prostatahyperplasie (BPH) eingesetzt und in Form von Tropfen oder als Tablette eingenommen wird.


Name

Deutscher Name: Sägepalme, Sabal
Lateinischer Name: Serenoa repens (W.Bartram) Small, 1926
Englischer Name: Saw palmetto
Französischer Name: palmier nain, sabal
Italienischer Name: serenoa

Famillie

Arecaceae

Inhaltsstoffe

Steroide
Flavonoide
Polysaccharide

Verwendete Pflanzenteile

Beeren (getrocknete Beeren)

Wirkung

Entzündungshemmend, harntreibend, antiandrogen

Anwendungsgebiete

Beninge Prostatahyperplasie (BPH).

Anmerkung: Man geht davon aus, dass eine Kur auf Sägepalmenbasis bei Prostatabeschwerden frühestens nach 1 bis 2 Monaten eine positive Wirkung zeigt.

Nebenwirkungen

Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, Durchfall, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Libidostörung bei der Frau, Erektionsstörungen beim Mann (seltene Nebenwirkungen)

Kontraindikationen

Keine bekannt

Interaktionen

Keine bekannt

Präparate (galenische Formen)

– Kapseln auf Sägepalmenbasis

– Sägepalmen- Extrakt (in Form von Tropfen)

– Sägepalmen- Auszug (Kräutertee)

Wo wächst die Sägepalme?

Die Sägepalme gedeiht vorzugsweise in den USA, hauptsächlich in den Südstaaten der Ostküste (South Carolina, Florida, Georgia, Alabama), wo sie auch ursprünglich heimisch war.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Sägepalme selten angebaut wird, da sie wild wächst, insbesondere in Florida. Ihre Früchte können also direkt in der freien Natur geerntet werden.

saw-palmeto-creapharma-fotolia

Wann werden die Beeren der Sägepalme geerntet??

Die Beeren der Sägepalme werden Ende Juli bis Mitte September geerntet.

Bemerkungen

– Heilmittel auf Sägepalmenbasis werden häufig gegen eine Benigne Prostatahyperplasie eingesetzt. In Bezug auf ihre Wirksamkeit sollen sie mit Finasterid und Tamsulosin, zwei klassischen Arzneimitteln, die bei Benigner Prostatahyperplasie indiziert sind, vergleichbar sein.

– Ein Vorteil der Sägepalme im Vergleich mit den klassischen synthetischen Arzneimitteln besteht darin, dass sie keine bekannten Wechselwirkungen mit Medikamenten aufweist. Aus diesem Grund ist die Sägepalme besonders geeignet für Personen, die noch andere Arzneimittel einnehmen.

– In den USA geht man davon aus, dass etwa 2 Millionen Menschen, d. h. etwas weniger als 1 % der Bevölkerung, Arzneimittel auf Sägepalmenbasis einnehmen. Die Sägepalme wird auch in Europa häufig angewandt.

Bilder: Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 06.02.2018 verändert.