Home » Heilpflanzen » Echte Eibisch

Echte Eibisch

Zusammenfassung

Antitussive Heilpflanze, welche gegen Husten und als Beissring beim Zahnen der Kleinkinder eingesetzt wird. Sie wird häufig in Form von Kräutertee oder als getrocknete Wurzel verwendet.


Name

Deutscher Name: Echte Eibisch
Lateinischer Name: Althaea officinalis L.
Englischer Name: marsh mallow
Französischer Name: guimauve
Italienischer Name: Altea

Famillie

Malvaceae (Malvengewächse)

Inhaltsstoffe

Schleimstoffe
Flavonoide
Tannine

​Verwendete Pflanzenteile

– Getrocknete Wurzeln, Blätter, Blüten (manchmal empfohlen)

​Wirkung

Hustenreizlindernd, befeuchtend, beruhigend, schmierend, schleimlösend, immunstimulierend (mögliche Wirkung)

Anwendungsgebiete (Anwendung des Echte Eibisch)

Innere Anwendung
– Trockener und schleimiger Husten, Bronchitis, Aphten (als Mundbad), Halsschmerzen, als Beissring für das Gebiss von Bebe

Äussere Anwendung
Trockene Haut

Nebenwirkungen

Eine Studie hat gezeigt, dass der Eibisch eine hypoglykämische Wirkung hat. Diabetiker sollten eine Fachperson um Rat fragen, ob bei ihnen Eibisch eingenommen werden kann bzw. soll oder nicht.

Kontraindikationen

Diabetes.

Interaktionen

Es können Absorptionsprobleme von gewissen Medikamenten bei gleichzeitiger Einnahme von Eibisch auftauchen, bitte fragen Sie Ihren Apotheker.

Namen der Präparate

In den Apotheken als getrocknete Eibischwurzel oder in Kräuterteemischungen wie Brust- und Hustentees (z.B. von Sidroga).

*Achtung : Die oben erwähnten Medikamente stellen nicht alle existierenden Heilmittel dar und sind nicht repräsentativ. Es handelt sich um eine Auflistung, welche auf keinen Fall vollständig und als indikativ zu betrachten ist. Bei Fragen zu den Medikamenten konsultieren Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie ihren Spezialisten

Präparate (galenische Formen)

Kräutertee des Echten Eibisch

Dekokt des Echten Eibisch

Eibischsirup

Eibischmazerat

– “Stöcke” des Echten Eibisch (für die zahnenden Säuglinge, wenn Sie ihre ersten Milchzähnchen bekommen)

– Crème oder Salbe (äussere Anwendung)

Wo wächst der Echte Eibisch ?

Der Echte Eibisch wächst in Europa, aber auch in Asien und in Nordafrika. Der Eibisch bevorzugt feuchte Stellen. Er erreicht eine Wuchshöhe zwischen 60 und 120 cm. Es handelt sich um eine mehrjährige Pflanze, d. h. um eine Pflanze, die über mehrere Jahre lebensfähig bleibt. In Europa findet die Blütezeit normalerweise von Juli bis September statt.

​Bemerkungen

– Der Echte Eibisch ist eine Pflanze, deren v.a. englischer Name marsh mallow eher an eine Süssigkeit als an eine Heilpflanze erinnert. In der Tat enthielten die Marshmallow’s (Süssigkeit für Kinder) vor Jahrzehnten den klebrigen Extrakt des Eibisch. Heute wird dieser Extrakt nicht mehr verwendet und stattdessen Gelatine oder andere Zutaten eingesetzt.

– Eibisch ist eine Heilpflanze, die seit langem in vielen Medizinarten (griechische, chinesische, usw.) angewendet wird. Der wissenschaftliche Name ist: Althaea, was in Griechisch heilen bedeutet. Wir verwenden Eibisch vor allem als Tee gegen Husten.

– Die Wurzeln vom Eibisch enthalten eine grosse Menge an Schleimstoffen.


Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 24.07.2018 verändert.