Home » Heilpflanzen » Eiche

Eiche

Zusammenfassung

Eiche : Heilpflanze, deren Baumrinde adstringierende Eigenschaften hat und so zum Beispiel bei Durchfall meist als Dekokt eingesetzt wird.


Name

Deutscher Name: Eiche
Lateinischer Name: Quercus robur (Foto), Quercus petraea, Quercus pubescens
Englischer Name: Common oak, oak
Französischer Name: chêne, chêne rouvre
Portugiesischer Name: carvalho-vermelho
Italienischer Name: quercia

Famillie

Fagaceae

Inhaltsstoffe

– Catechin- Gerbstoffe
– Catechine
– Flavonoide
– Quercetol (in Rinde, Eicheln und Blättern enthalten)

​Verwendete Pflanzenteile

(getrocknete) Baumrinde

​Wirkung (Wirkung des Eiche)

Appetitanregend, adstringierend, Antidiarrhoikum (Dank der adstringierenden Wirkung), entzündungshemmend, hämostatisch

Anwendungsgebiete (Anwendung des Eiche)

Innere Anwendung (Kräutertee):
– Verdauungsprobleme, akuter Durchfall (kurzfristig), Gastroenteritis, Vaginalausfluss

Äussere Anwendung (Kompressen, Bäder):
– Schleimhautentzündung (einschließlich Mund), Dermatitis, Erfrierungen, weißer Ausfluss, Hämorrhoiden, Analfissuren.

Nebenwirkungen

keine bekannt (unserer Meinung nach)

chene-vin

Kontraindikationen

Hautläsionen

Interaktionen

mögliche Interaktion mit Alkaloiden

Namen der Präparate

Im Detailhandel in der Apotheke erhältlich, siehe weiter unten, um Information zu den verschiedenen verfügbaren galenischen Formen zu erhalten.

Präparate (galenische Formen)

– Dekokt der Eichenrinde

– Einläufe auf Eichenbasis

– Bäder auf Eichenbasis, einschließlich Belagerungsbäder (z. B. für Weißausfluss, Analfissuren oder Hämorrhoiden). Bereiten Sie ein Abkochen der Eichenrinde vor, um ein Sitzbad aus Eiche vorzubereiten.

– Eichenkompressen

Wo wächst die Eiche?

Die Eiche wächst in Europa und anderen Gebieten der Welt.
Die Eiche kann eine Höhe von 50 m erreichen. Dieser Baum kann mehr als 1000 Jahre alt werden. Die Blütezeit findet in Europa von April bis Mai statt.

Wann erntet man die Eiche?

​Bemerkungen

– Interessante Pflanze bei Durchfall oder einer Gastroenteritis. Die Wirkung kommt von den Gerbstoffen (Tanninen), welche für den adstringierenden Effekt verantwortlich sind.

– Die Eiche ist auch in anderen Bereichen ein sehr häufig genutzter Baum. Sein Holz wird zur Möbelherstellung oder auch als Geschmacksverleiher bei Wein gebraucht.
Um einen Qualitätswein zu produzieren braucht man Eichenfässer. Der Wein verbleibt in ihnen zahlreiche Monate bevor er in Flaschen abgefüllt wird.

chene-herbier

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 22.05.2019 verändert.