Home » Heilpflanzen » Graue Heide

Graue Heide

Zusammenfassung

Graue Heide: Heilpflanze mit einem diuretischen Effekt und im Falle einer Blasenentzündung oder bei Harnwegsinfekten indiziert. Sie kommt in Form von Kapseln vor.


Name

Deutscher Name: Graue Heide
Lateinischer Name: Erica cinerea L. (In diesem Ratgeber finden Sie auch Informationen zur Art Calluna vulgaris.)
Englischer Name: Bell heather
Französischer Name: bruyère
Portugiesischer Name: Erica cinera
Italienischer Name: erica

Famillie

Ericaceae

Inhaltsstoffe

Flavonoide
Arbutoside
Tannine
Ericodin

​Verwendete Pflanzenteile

Blüten (Blüten der Grauen Heide) – die Blütenspitzen

​Wirkung

Harntreibend, entzündungshemmend und antiseptisch.

Anwendungsgebiete

Blasenentzündung, Harnwegsinfekte, Nierensteine, Prostatahyperplasie, Einschlafstörungen (als Tee auf Blütenbasis, ausführlichere Informationen siehe unter Darreichungsformen unten)

Nebenwirkungen

bitte lesen Sie die Packungsbeilage

Kontraindikationen

bitte lesen Sie die Packungsbeilage

Interaktionen

keine bekannt (unserer Meinung nach)

 

Präparate (galenische Formen)

– In der Apotheke wird die graue Heide vorallem in Form von Kapseln verkauft (Kapseln der grauen Heide).

– Als Tee auf Basis der Heidekrautart Calluna vulgaris (Besenheide), die bei Einschlafstörungen angezeigt ist.

Wo wächst die graue Heide?

Die graue Heide wächst in Europa und in Nordamerika. Die Heidekrautart Calluna vulgaris weist eine Wuchshöhe zwischen 30 und 100 cm auf.

Wann findet die Blütezeit der grauen Heide statt?

Die graue Heide blüht Ende Sommer. Die Heidekrautart Calluna vulgaris blüht in Europa normalerweise von Juli bis Oktober.

​Bemerkungen

– Die graue Heide gehört zu den vielversprechendsten Pflanzen zur Therapie einer Blasenentzündung mittels Phytotherapie. Ihr starker harntreibender Effekt verleiht ihr interessante Eigenschaften. Diese Pflanze kann mehrmals täglich in Form einer Kapsel eingenommen werden (fragen Sie ihren Apotheker für weitere Informationen, Posologie).

– Die Familie der Heidekrautgewächse umfasst über 800 Arten. Die Art Calluna vulgaris wird in der Pflanzenheilkunde, in der Homöopathie und in der Bachblütentherapie eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 24.01.2018 verändert.