Home » Heilpflanzen » Stechapfel

Stechapfel

Zusammenfassung

Stechapfel: Heilpflanze, welche eine parasympatholytische Wirkung hat. Sie wird heutzutage nur noch sehr selten, wenn überhaupt noch verschrieben.


stramoine
Name

Deutscher Name: Der Stechapfel

Wissenschaftlicher Name: Datura stramonium (L.)

Englischer Name: datura, devil’s Apple

Französischer Name: stramoine, pomme épineuse, herbe aux sorciers

Italienischer Name: stramonio

Famillie

Solanaceae

Inhaltsstoffe

– Alkaloide (Scopolamin, Hyoscyamin)

– Flavonoide

​Verwendete Pflanzenteile

Getrocknete Blätter

​Wirkung (Wirkung des Stechapfel)

– Parasympatholytisch, krampflösend, anticholinergisch.

Anwendungsgebiete (Anwendung des Stechapfel)

Eventuell könnte diese Pflanze im Rahmen einer anticholinergischen Therapie eingesetzt werden, doch im Moment wird sie nur sehr selten verwendet.

*Achtung: Diese Medikamente auf Stechapfel- Basis oder die Stechapfelpflanze selbst dürfen auf keinen Fall in der Selbstmedikation angewendet werden, das heisst, dass diese Präparate unbedingt durch einen Arzt verschrieben werden müssen.

stramoine

Nebenwirkungen

Ziemlich viele Nebenwirkungen, beim Kauf eines Medikamentes lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Spezialisten.

Kontraindikationen

Zahlreiche Kontraindikationen, beim Kauf eines Medikamentes lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Spezialisten.

Interaktionen

Beim Kauf eines Medikamentes lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Spezialisten.

Namen der Präparate

Wir kennen keine Spezialität, welche in der Apotheke erhältlich ist.

Präparate (galenische Formen)

– Trockenextrakt des Stechapfels (Stramonii pulvis normatus)

Achtung, stellen Sie bitte keinen Kräutertee mit Stechapfel her, denn diese Pflanze ist sehr giftig (Gift) und kann bei Verzehr (Tee) zum Tode führen.

Wo wächst der Stechapfel ?

Der Stechapfel wächst in Europa.

Wann sollte die Ernte der Blätter stattfinden?

​Bemerkungen

– Der Stechapfel ist eine Heilpflanze, welche ziemlich intensiv an den pharmazeutischen Fakultäten studiert wird, da sie zu der sehr wichtigen Pflanzenfamilie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört, obwohl sie heutzutage in der Medizin kaum noch Verwendung findet.

stramoine-herbier
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 07.02.2018 verändert.