Home » Heilpflanzen » Weinraute

Weinraute

Zusammenfassung

Es handelt sich um eine Heilpflanze, welche eine positive Wirkung auf die Blutgefäße hat und im Falle von Krampfadern verwendet werden kann.


arruda-planta
Name

Deutscher Name: Weinraute
Wissenschaftlicher Name: Ruta graveolens
Englischer Name: common Rue, herb-of-Grace, rue
Französischer Name: rue des jardins
Portugiesischer Name: arruda, arruda-doméstica, arruda-dos-jardins, arruda-fedorenta
Italienischer Name: ruta comune
Spanischer Name: ruda

Famillie

Rautengewächse (Rutaceae)

Inhaltsstoffe

– Flavonoide (Rutin)
– Carotinoide
– Fluorchinolone
– Furanocumarine

Verwendete Pflanzenteile

Blätter und Stängel
Hemmt die Proliferation und das Überleben von Krebszellen. In Zukunft kann diese Heilpflanze zur Entwicklung von neuen Anti-Krebs-Molekülen verwendet werden.

Hat eine positive Wirkung in Fällen von Durchblutungsstörungen, die durch Arteriosklerose verursacht werden.

Anwendung

– Krampfadern (zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße)

Die Anwendung der Weinraute-Infusion wird nicht empfohlen aufgrund ihrer Nebenwirkungen und Hepatotoxizität (Lebertoxizität). Die innere Anwendung sollte nur unter ärztlicher Aufsicht und niedriger Dosis erfolgen.

rue-du-jardin-plante

Nebenwirkungen

Wissenschaftliche Studien haben noch widersprüchliche Berichte über eventuelle Nebenwirkungen wie beispielsweise Unfruchtbarkeit und bei einer Schwangerschaft. Einige Studien belegen, dass diese Heilpflanze die Fruchtbarkeit der Frau beeinflusst und andere Studien berichten über Nebenwirkungen, wie beispielsweise einer Unfruchtbarkeit.

Die Weinraute kann schwere Verbrennungen bei der Aussetzung von Sonnenbestrahlung verursachen.

Gegenanzeichen

Die Verwendung wird nicht während der Schwangerschaft empfohlen. Darüber hinaus sollte diese Heilpflanze nicht bei Kindern unter 10 Jahren und Personen mit Leberproblemen angewendet werden.

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt

Giftstoffe

Studien an Ratten haben die Giftstoffe Hepatotoxizität und Fetotoxizität aufgezeigt.

Zubereitung

Äußerliche Anwendung
Weinraute-Bad: Mischen Sie 2 Tassen mit frischen Weinraute-Blättern mit etwa 5 Liter heißem Wasser. Tränken Sie die Beine für etwa 30 Minuten in das Wasser. Spülen Sie die Beine anschließend mit kaltem Wasser ab. Wenden Sie diese Behandlung 3 Mal wöchentlich (mit einem Tag Pause) an. Setzen Sie sich 2 Stunden nach der Anwendung keiner Sonnenbestrahlung aus.

Wo wächst die Weinraute ?

Die Weinraute wächst an gut durchlässigen und beleuchteten Orten. Ursprünglich kommt diese Pflanze aus dem Mittelmeerraum (Südeuropa und Nordafrika), und ist heutzutage weit verbreitet auf der Welt.

Wann wächst die Weinraute ?

Die Weinraute kann man etwa 4 Monate nach der Pflanzung ernten.

Bemerkung

– Der Begriff Rua aus der wissenschaftlichen Bezeichnung Ruta graveolens stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „befreien“. Eine Anspielung auf die Fähigkeit, von Krankheiten zu „befreien“, die dieser Pflanze zugesprochen wird.

rue-des-jardins-plante
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 07.02.2018 verändert.