Home » Heilpflanzen » Weissdorn

Weissdorn

Zusammenfassung

Heilpflanze, welche bei Herzbeschwerden indiziert ist. Sie wird meistens in Form von Tropfen, Tabletten oder Kapseln angewendet.


aubepine-crategus-levigata
Name

Deutscher Name: Weißdorn
Wissenschaftlicher Name: Crataegus laevigata oder Crataegus oxyacantha (zweigriffeliger Weißdorn) und Crataegus monogyna (eingriffeliger Weißdorn), sind die 2 Hauptarten des Weißdorns, insbesondere in Europa.
Englischer Name: hawthorn
Französischer Name: aubépine, épine blanche
Portugiesischer Name: espinheiro-branco
Italienischer Name: biancospino

Famillie

Rosaceae

Inhaltsstoffe

– Flavonoide (Vitexin)
– Glykoside
– Proanthocyanidine
– Epicatechin
– Saponine
– Tanine
– Ölsäure

Verwendete Pflanzenteile

Blätter, Früchte (Beeren) und getrocknete Blüten

Wirkung

– Antiarrythmikum, Kardiotonikum, positiv inotrop, Blutdrucksenker, vasotonisch, kräftigend.

Anwendungsgebiete

– *Herzrhythmusstörungen: zum Beispiel bei Palpitationen, einem Druckgefühl in der Herzgegend (Siehe weiter unten bei Bemerkungen), Herzrhythmusstörungen nervöser Herkunft, Bluthochdruck, Angstzustände, Schlafstörungen (nervöser Herkunft), Stress, Leichte Herzrhythmusstörungen

Einzunehmen beim Auftauchen erster Symptome. Effizient bei Langzeittherapie.

* Achtung. Dieses Medikament kann im Falle von leichten bis mittleren Herzbeschwerden Linderung verschaffen, aber nur ein Arzt kann eine exakte Diagnose stellen und ihre Herzbeschwerden behandeln.

cratagus_fructus_folium

Nebenwirkungen

Bitte lesen Sie beim Kauf eines Medikamentes die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Spezialisten.

Kontraindikationen

Gemäss Verschreibung des Arztes, Schwangerschaft und Stillzeit. Bitte lesen Sie beim Kauf eines Medikamentes die Packungsbeilage und fragen Sie einen Spezialisten.

Interaktionen

Interaktionen mit anderen Medikamenten sind möglich, bitte lesen Sie beim Kauf eines Medikamentes die Packungsbeilage und fragen Sie einen Spezialisten.

Präparate (galenische Formen)

– Tabletten oder Dragées des Weißdorns

– Weißdorn-Kapseln


– Weißdorn Tropfen (auf Basis einer Weissdorn-Tinktur)

– Weißdorn-Tee

– Weißdorn Extrakt (Auskochen der Pflanzenteile in Wasser)

– Tinktur (Die übliche Dosis liegt bei zweimal täglich 5 ml)

– Urtinktur

– Wein (Weißdornwein)

Wo wächst  der Weißdorn?

Der zweigriffelige Weißdorn ist ein Strauch, dessen Wildform in Zentral- und Nordeuropa vorkommt. Auch in anderen Regionen der gemäßigten Klimazone ist er anzutreffen, insbesondere in Nordamerika und in Asien, z. B. in China.

Wann sollte man Weißdornbeeren sammeln?

Die roten Früchte des Weißdorns (Weißdornfrüchte oder –beeren) werden hauptsächlich im Herbst gesammelt. Die Blätter vorzugsweise anfangs Frühling, aber auch im Sommer oder Herbst. Die Blüten (verwendet bei Herzproblemen) erntet man im Frühling oder Sommer.

Der zweigriffelige Weißdorn gedeiht gut an Stellen mit starker Sonneneinstrahlung.

Bemerkungen

– Der Weißdorn ist eine sehr interessante und nützliche Pflanze, um leichte Herzrhythmusstörungen in den ersten Krankheitsstadien zu behandeln (Stadien I und II gemäss der NYHA : Vereinigung New Yorker Kardiologen, dies bedeutet, dass die Schmerzen und Herzbeschwerden vorallem nach einer eher grösseren physischen Anstrengung auftreten).
Mehrere klinische Studien konnten die Wirksamkeit dieser Pflanze beweisen.
Einzunehmen bei Auftauchen der ersten Symptome und vorzugsweise in fester Form (Tabletten, Kapseln, Dragées). Der beste Therapieerfolg wird erreicht bei Einnahme über längere Zeit.
Achtung: Dieses Medikament kann bei leichten bis mittleren Herzbeschwerden Linderung verschaffen, zögern Sie aber nicht ihren Arzt aufzusuchen nur er kann eine exakte Diagnose stellen.

– Der Begriff Crataegus, der in der wissenschaftlichen Bezeichnung für die Gattung steht (z. B. Crataegus laevigata) stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet Kraft, was auf das stabile und langlebige Holz des zweigriffeligen Weißdorns anspielt.
Der zweigriffelige Weißdorn wird sowohl in der westlichen als auch in der asiatischen Medizin, besonders in der chinesischen Heilkunde, eingesetzt.

– Der größte Teil der europäischen Weißdornproduktion stammt aus der Ernte wilder Pflanze, die überwiegend in den osteuropäischen Ländern erfolgt.

– Das Wort oxyacantha, das innerhalb der wissenschaftlichen Bezeichnung für die Art steht (Crataegus oxyacantha), stammt aus dem Griechischen und leitet sich von den Wörtern avecoxy und acantah ab, die „Dorn“ bzw. „spitz“ bedeuten.

crataegus-levigata
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 07.02.2018 verändert.