Home » Heilpflanzen » Wildes Stiefmütterchen

Wildes Stiefmütterchen

Zusammenfassung

Dies ist eine bekannte Heilpflanze, die auch im Volksmund unter dem Namen Stiefmütterchen bekannt ist. Sie hat eine entzündungshemmende und reinigende Wirkung und wird beispielsweise bei Ekzemen angewendet. Die Anwendung erfolgt in der Regel in Form einer Creme oder Infusion.


pensee-sauvage
Name

Deutscher Name: Wildes Stiefmütterchen, Stiefmütterchen
Wissenschaftlicher Name: Viola tricolor L.
Englischer Name: heartsease, wild pansy
Französischer Name: pensée sauvage
Italienischer Name: viola del pensiero
Portugiesischer Name: viola tricolor, amor-perfeito

Famillie

Violaceae

Inhaltsstoffe

– Gerbstoffe
– Schleim
– Flavonoide
– Vitamin E und Salicylsäure-Derivate.

Verwendete Pflanzenteile

Vor allem die oberirdischen blühenden Teile (d. h. die ganze Pflanze ohne Wurzel), die Wurzel (wird aber aufgrund ihrer Brechreiz auslösenden Wirkung weniger in der Pflanzenheilkunde eingesetzt als die oberirdischen Teile)

Wirkung

– Entzündungshemmend, reinigende Wirkung, harntreibend und schleimlösend, fiebersenkend, antioxidativ

Anwendungsgebiete

Äußerliche Anwendung (z. B. als Salbe):
– Verschiedene Hautkrankheiten: Akne, Ekzeme, Psoriasis, trockene Haut, Impetigo (Borkenflechte). Milchschorf bei Kindern.

Innerliche Anwendung (z. B. als Tee):
Husten, Harnblasenentzündung (harntreibende Wirkung), Schmerzen und rheumatische Erkrankungen, Verdauungsbeschwerden, Leberbeschwerden, Fieber.

pensés sauvage

Viola tricolor Präparate (galenische Formen)

– Creme oder Salbe

– Tee (gegen Husten oder Halsschmerzen)

– Kapseln

– Tinktur

– Sirup

– Urtinktur

Wo wächst das Wilde Stiefmütterchen?

Das wilde Stiefmütterchen wächst in Europa, in Nordafrika, in Asien und in Nordamerika. In Europa kann man es auf Wiesen und Feldern antreffen. In den Alpen gedeiht das wilde Stiefmütterchen bis in eine Höhe von ungefähr 2 500 Metern.

Wann wächst das Wilde Stiefmütterchen?

Das wilde Stiefmütterchen wird im Sommer geerntet, idealerweise während der Blütezeit (von März bis September), in der Schweiz vor allem von Mai bis August).
Es handelt sich um eine mehrjährige Pflanze.

Bemerkungen

– Es handelt sich beim wilden Stiefmütterchen um eine interessante Pflanze, die beispielsweise eine positive Wirkung gegenüber Milchschorf bei Kindern und einigen Hautkrankheiten besitzt. Der Grund sind die Inhaltsstoffe Flavonoide, Saponine und Vitamin E.

– Diese Heilpflanze hat eine positive Wirkung gegenüber Husten, jedoch handelt es sich nicht um die erste Wahl gegen diese Krankheit.

– Der Begriff tricolor aus der wissenschaftlichen Bezeichnung Viola tricolor ist eine Anspielung auf die Dreifarbigkeit seiner Blüten, violett, gelb und weiß.

– Die Blüten des Stiefmütterchens können auch als Salat zubereitet werden.

pensee-sauvage-tricolor
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 07.02.2018 verändert.