Cholera

Definition

Definition_cholera Cholera ist eine akute bakterielle Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Vibrio cholerae entsteht. Diese Bakterien vermehren sich schnell im Darm, wo sie starken Durchfall verursachen, der zu hohem Flüssigkeitsverlust führt.
Die Cholera tritt häufig in Ländern mit schlechten hygnienischen Standard auf. In Deutschland kommt sie nur sehr selten vor. In Deutschland und Österreich besteht bei einer Erkrankung Meldepflicht.


Epidemiologie

Die Cholera ist eine Krankheit, die Fäkal-oral übertragen wird und häufig in Entwicklungsländern mit schlechten sanitären Bedingungen auftritt.

WHO
Im Jahr 2016 ging die WHO davon aus, dass jährlich weltweit 3 bis 5 Millionen Fälle von Cholera auftreten. Ebenfalls nach den Angaben der WHO sollen jährlich 100’000 bis 120’000 Menschen an Cholera sterben.
2017 machte die WHO genauere Angaben, indem sie die jährlich weltweit auftretenden Cholera-Erkrankungen auf 2,9 Millionen mit ungefähr 95’000 Todesfällen schätzte.

Ursachen

Das Bakterium Vibrio cholerae, ist der Verursacher der Cholera. Diese Bakterien gelangen meist über verunreinigtes Trinkwasser oder Lebensmittel in den Körper und führen zu schwerem Durchfall, der mit hohem Flüssigkeitsverlust verbunden ist. Es ist auch möglich, dass Fliegen den Erreger auf die Nahrung übertragen.

Es existieren insgesamt zwei Erreger-Gruppen: Es gibt 139 Unterarten des Bakteriums, von denen aber nur zwei als Cholera-Erreger von Bedeutung sind: das häufige, aber weniger gefährliche O1 und das seltenere, aber oft tödliche O139.

Risikogruppen

Personen, die in Regionen leben, wo es keine Sanitäreeinrichtung, kein sauberes Trinkwasser, keine Kanalisation oder keine Kläranlagen gibt, gehören zur Risikogruppe einer Choleraerkrankung.

Symptome

Die Inkubationszeit beträgt ungefähr 5 Tage. Die Symptome beginnen mit Erbrechen und Durchfall, wodurch die Erkrankten in kurzer Zeit große Mengen an Flüssigkeit verlieren.

In der schwächeren Form (ca. 90%) sind die anfänglichen Symptome leichter Durchfall und gelegentliches Erbrechen. Bei Kindern kann auch Fieber dazukommen.

In den schwereren Fällen (ca. 10%), tritt sehr starker Durchfall auf, wobei es im Körper zu Wasserverlust bis zu 20 Liter kommen kann. Durch den Wasser- und Elektrolytverlust kommt es auch zu Symptomen wie starkem Durst, schnellem Gewichtsverlust und Muskelkrämpfen

Diagnose

Die Diagnose einer Cholera erfolgt durch eine Stuhlprobe des Patienten. Die Stuhlproben werden erst verdünnt und dann unter dem Mikroskop betrachtet. Eine defintive Labordiagnose erfolgt mit Hilfe eines Antiserum..

Komplikationen

Aufgrund von starken Flüssigkeits- und Salzverlust, der durch Durchfall verursacht wird, kann es zur Austrocknung des Körpers und einem verringertem Blutvolumen kommen. Durch den hohen Wasserverlust kommt es schnell zu Blutdruckabfall und erhöhtem Pulsschlag; Man spricht hier von einem Schock. Durch diesen Schockzustand werden auch andere Organe geschädigt, wie z.B. die Niere.

Es ist wichtig, schnelle medizinische Hilfe zu bekommen, damit der Flüssigkeits- und Mineralstoffmangel durch eine Infusion behoben werden kann.

Behandlung

Die Behandlung erfolgt durch ausreichenden Ersatz von Flüssigkeit, Zucker und Salzen. Von der WHO wird eine orale zu verabreichende Salz- und Glucoselösung in Wasser empfohlen, die aus folgenden Bestandteilen besteht:

– Natriumchlorid 3,5 g

– Natriumcitrat 2,9 g

– Kaliumchlorid 1,5 g

– Glucose 20,0 g

Behandlung_cholera Eine Behandlung mit Antibiotika ist ratsam, da dadurch der Krankheitsverlauf verkürzt wird. Der Körper verliert nicht soviel an Flüssigkeit- und Mineralstoffen. Verwendete Antibiotika sind: Tetracyclin, Doxycyclin, Norfloxacin, Ciprofloxacin und Furazolidon. Die Behandlung sollte von einem Arzt überwacht werden.

Es existieren Impfstoffe wie z.B. Dukoral, die einen Schutz gegen Cholera bieten. Diese Impfungen ersetzen allerdings nicht die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung einer Choleraerkrankung.
Manche Quellen, wie z. B. die schweizerische Seite pharmavista.net, sprechen von einem 85 %igen Schutz nach 6 Monaten.

Ratschläge

Einige Tipps sind hilfreich, wenn der Patient an Cholera erkrankt ist:

– Bei der Zubereitung von Essen, sollten Sie immer gefilteres oder abgekochtes Wasser benutzen.

– Nehmen Sie viel Flüssigkeit während der Krankheit zu sich, damit man nicht an Flüssigkeitsmangel leidet.

– Nehmen Sie kein Antibiotika ohne ärztliche Anweisung ein. Bei falscher Einnahme, kann dies zu einer Residenz gegen die Vibrio cholerae Bakterien führen.

– Vor einer Reise, sollte man sich immer über die sanitärenbedingungen in der besuchten Region erkundigen;

– Ein Impfstoff bietet Schutz gegen die Cholera, aber auch nicht zu 100%. Beachten Sie immer die vorbeugenden Maßnahmen zur Vermeidung einer Erkrankung an Cholera.

– Verwenden Sie keine Medikamente gegen den Durchfall, da sich dadurch die Cholera verschlimmern kann;

– Bei Verdacht auf eine Cholera Erkrankung, sollten sie schnell einen Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen.

Vorbeugung

Hygienemaßnahmen zur Vermeidung von Cholera:

– Zum Trinken und Zähneputzen sollte nur Mineralwasser verwendet werden oder das Leitungswasser abgekocht werden;

– SODIS (Solar Water Disinfection) ist ein Verfahren zur Waserentkeimung und beruht auf der keimtötenden Wirkung der UV-A Strahlung im Sonnenlicht. Die WHO empfiehlt SODIS als eine effektive Methode zur Wasserbehandlung;

– Vermeiden Sie die Verwendung von Eiswürfeln oder Eis;

– Verwenden Sie Tafelwasser zum Zähneputzen;

– Waschen Sie Obst und Gemüse vor dem Essen;

– Essen Sie gut gekochte Lebensmittel (vor allem Gemüse und Meeresfrüchte);

– Entsorgen Sie Müll nur an dafür geeigneten Stellen;

– Schützen Sie Lebensmittel nach dem Kochen;

– Desinfizieren Sie mehrmals täglich und vor allem vor jeder Mahlzeit die Hände mit einer hydroalkoholischen Lotion (die mindestens 70 % Ethanol enthält);


– Eine gründliche Hygniene wie z.B. Händewaschen vor dem Verzehr von Lebensmitteln oder Duschen ist sehr wichtig.

Wie übersetzt man ​Cholera in andere Sprachen ?
  • Englisch: cholera
  • Französisch: choléra
  • Italienisch: colera
  • Portugiesisch: cólera
  • Spanisch: cólera
Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 09.10.2018 verändert.