Schrunden

Définition

Définition-SchrundenSchrunden sind Hautrisse, die normalerweise nicht sehr tief sind und meistens im Winter mit der grossen Kälte auftreten.
Man sollte Schrunden nicht mit Frostbeulen (lesen Sie unser Dossier zu diesem Thema) oder mit Erfrierungen (schwere Form, die zu Nekrosen führen kann) verwechseln.


Ursachen

Schrunden können verschiedene Ursachen haben:

Ursachen-Schrunden

Kälte, vor allem im Winter

Verwendung von gewissen Seifen oder Detergentien

Gewisse Aktivitäten wie manuelle Arbeit

Dermatosen wie eine chronische oder atopische Dermatitis, Ekzeme oder Schuppenflechte

Symptome

Symptome-SchrundenSchrunden weisen normalerweise nicht tiefe Risse auf und können manchmal von Blutungen begleitet werden.
Sie treten oft an den Händen auf, weil diese äusseren Aggressionen wie Kälte häufig ausgesetzt sind. Die Füsse können ebenfalls betroffen sein, obwohl Sie durch Schuhe oder Socken gut geschützt sind.
Man sollte wissen, dass der Körper bei Kälte das Herz bevorzugt mit Blut versorgt. Die Blutzirkulation in den Füssen ist vermindert und es kann zu Schrunden oder Frostbeulen kommen.

Bei Schrunden an den Füssen kann man die Risse vor allem an den Fersen und Fusssohlen beobachten.

Medikamente

Medikamente-Schrunden

Um die Schrunden zu pflegen, benutzt man hauptsächlich antiseptische Cremen oder Salben, um die Schrunden gut zu desinfizieren und eine Infektion zu verhindern. Man benutzt ebenfalls wundheilende Salben, die oft Vitamin A enthalten.

Wie sollte man die Cremen und Salben am besten einsetzen?

Tragen Sie auf die Schrunden fettige Salben auf, z.B. vor dem Schlafengehen. Zögern Sie nicht, eine grössere Menge aufzutragen.

Sie können die Stellen mit Handschuhen oder Baumwollsocken bedecken, um zu verhindern, dass Sie die Salbe im Bett verteilen.

Phytotherapie

Phytotherapie-Schrunden

Gewisse Heilpflanzen in Form einer Creme, Salbe oder als ätherisches Öl können helfen, die Schrunden zu lindern:

Extrakt aus Johanniskraut, z.B. in Form einer Salbe.

Ätherisches Öl von Lavendel, von dem Sie 2x täglich 2 bis 3 Tropfen auf die Hände auftragen.

Ratschläge

– Trocknen Sie mit einem Handtuch die Hände und Füsse sorgfältig ab.

Ratschläge-Schrunden

– Tragen Sie Creme oder Salbe auf.

– Wenn es im Winter kalt ist, sollten Sie Handschuhe tragen. An den Füssen sollten Sie Wollsocken oder Socken, die die Wärme gut erhalten, tragen. Zudem brauchen Sie gute Schuhe (z.B. Stiefel).

– Eine gute Ernährung, die reich an Vitaminen ist, kann bei Schrunden helfen.

Wie übersetzt man ​Schrunden in andere Sprachen ?
  • Englisch: –

  • Französisch: CrevassesGerçures

  • Italienisch:  –

  • Portugiesisch: –

  • Spanisch: –

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 09.10.2018 verändert.