Windeldermatitis

Definition

Die Windeldermatitis führt zu Rötungen am Gesäß des Säuglings. Normalerweise kann eine Windeldermatitis durch das Ändern einiger Gewohnheiten und durch das Einhalten einiger strenger Regeln leicht beseitigt werden. Wenn die Symptome anhalten, muss ein Arzt (Kinderarzt) aufgesucht werden.
Windeldermatitis tritt üblicherweise während der ersten 15 Lebensmonate auf, häufig zwischen dem 8. und dem 10. Monat.


Ursachen

Feuchtigkeit und Säure in der Körperregion, die vor allem durch die Anhäufung von Urin und Stuhl in den Windeln entstehen, sind die häufigsten Ursachen.

Kunststoffbestandteile, die vor allem in synthetischen Windeln oder Einweg- Windeln enthalten sind, aber auch Rückstände von Waschmitteln in waschbaren Windeln sind weitere Ursachen für Windeldermatitis.

Auch eine Pilzkrankheit kann zu Windeldermatitis führen.

Symptome

Bei einer Windeldermatitis ist das Gesäß häufig rot, heiß und schmerzhaft. Typisch für Windeldermatitis sind rote Stellen am Gesäß, doch auch die Schenkel und die Geschlechtsorgane können betroffen sein.

Windeldermatitis

Behandlungen

Die betroffenen Hautregionen werden vor allem mit Cremes oder Salben auf Zinkoxidbasis behandelt. Den ganzen Tag über und während der Nacht dünn auftragen.

Auch andere Produkte sind auf dem Markt erhältlich, lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Pflanzenheilkunde

Cremes auf Calendula-Basis (Ringelblume) werden manchmal bei Windeldermatitis empfohlen.

Empfehlungen

– Wenn Sie Stoffwindeln verwenden, spülen Sie sie gut mit Wasser ab, um jede Spur von Waschmittel, das manchmal die Ursache für Windeldermatitis ist, zu entfernen

– Wechseln Sie häufig die Windeln, damit die Haut nicht zu lange mit Urin und Stuhl in Berührung kommt.

– Waschen Sie bei jedem Windelwechsel die Haut des Säuglings gründlich mit ein wenig lauwarmem Wasser oder Seifenwasser.

– Trocknen Sie die Haut gut ab, bevor Sie die Windel wieder anlegen, denn Feuchtigkeit ist eine bekannte Ursache der Windeldermatitis.

– Warten Sie einige Minuten, bevor Sie die Windel wieder anziehen, damit die Haut mit Luft in Berührung kommt.

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 16.01.2018 verändert.