10 Nahrungsmittel und Getränke gegen Müdigkeit

fatigue-batterieMüdigkeit, oft verbunden mit Stress und Ängstlichkeit, ist ein häufiges Leiden der modernen Welt. Viele Menschen erwachen morgens und fühlen sich unglücklicherweise bereits müde. Zudem sind sie während des Tages oft schlecht gelaunt, wenn nicht sogar deprimiert. Man sagt, dass Müdigkeit die Leistungsfähigkeit reduziert, sei dies in der Schule oder bei der Arbeit und die Konzentrationsfähigkeit vermindert. Dieses Leiden kann auch schlimmere Konsequenzen haben, wie beispielsweise die Erhöhung der Anzahl Unfälle (z.B. Verkehrsunfälle).


Obwohl der beste Rat gegen Müdigkeit natürlich genügend und guter Schlaf ist, können gewisse Nahrungsmittel und Getränke helfen, einsatzbereit und in Form zu bleiben. Vor allem wenn Sie schlecht geschlafen haben oder auch im Winter, wenn Ihr Körper und Geist nicht mehr die Energie des Sommers aufbringen kann.

Ripe bananas isolated on white1. Banane. Diese Frucht ist als wichtige Quelle für Kalium und Proteine bekannt. Die Banane wird von Sportlern häufig gegessen, um während einer Anstrengung in Form zu sein. Zusätzlich enthält die Banane eine Aminosäure mit dem Namen Tryptophan, die Serotonin produziert. Serotonin ist ein Neurotransmitter, der für ein gutes Wohlbefinden sorgt.

Frau beißt in Schokoladentafel2. Schokolade. Nebst dem sehr angenehmen Geschmack, den fast alle Menschen mögen, enthält Schokolade eine wichtige Anzahl Moleküle mit einer antioxidativen Wirkung und Stimulantien des Nervensystems wie Koffein, Theobromin oder Phenylethylamin. Diese Substanzen fördern die Konzentration und erhöhen die Alarmbereitschaft des Körpers. Zudem erhöhen sie die Energie. Versuchen Sie, vor allem schwarze Schokolade zu essen, da diese viel Kakao enthält (wenn möglich mit einem Gehalt von über 80%).

3. Ingwer. Das Rhizom wird seit Tausenden von Jahren, insbesondere in Asien, für viele verschiedene Indikationen eingesetzt. Diese Pflanze wird in der Phytotherapie vor allem wegen der stimulierenden Wirkung auf das Nervensystem verwendet. Man kann es als Tee oder Jus (z.B. im grünen Saft) trinken, um die Energiereserven für den Tag aufzufüllen. Halten wir fest, dass auch andere asiatische Pflanzen oft gegen Müdigkeit eingesetzt werden, wie z.B. Ginseng (als Kapsel, Tablette oder Ampulle).

4. Apfel. Wenige Menschen wissen, dass der Apfel im Kampf gegen Müdigkeit ein wichtiger Mitstreiter ist. Er enthält viel Fruktose (natürlicher Fruchtzucker) und Apfelsäure, die dem Körper Energie bringt. Man findet die Apfelsäure auch in Birnen und im Traubensaft.

cafe-tasses5. Kaffee. Es ist wahrscheinlich das bekannteste Getränk gegen Müdigkeit. Die grosse Menge Koffein, die man in einem Kaffee findet (im Schwarz- oder Grüntee geringere Konzentration), wirkt bei vielen Menschen als Stimulans des Nervensystems. Die grosse Kraft des Kaffees, nebst dem Wecken und bekämpfen der Müdigkeit, ist die Verbesserung der Konzentration. Um das Einschlafen zu fördern und eine gute Nacht zu haben, wird empfohlen, nach 16 Uhr keinen Kaffee mehr zu trinken.

6. Rotes Fleisch. Es ist selten, dass rotes Fleisch als Ernährungstipp erwähnt wird. Ein zu grosser Konsum dieses Nahrungsmittels erhöht das Krebsrisiko und das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten signifikant. Allerdings ist es bei der 1 bis 2 maligen Einnahme pro Woche gegen Müdigkeit sehr hilfreich. Dieses Fleisch, insbesondere vom Rind, enthält viele Vitamine der B-Gruppe, die für die gute Hirntätigkeit wichtig sind. Zudem enthält rotes Fleisch Zink, Eisen und Kupfer, was das Immunsystem stärkt (ideal in der Winterzeit).

7. Fisch und Meeresfrüchte. Im Gegenteil zu rotem Fleisch ist Fisch unter den Nahrungsmitteln für seine positive Wirkung auf die Gesundheit einhellig anerkannt. Die Nährstoffe im Fisch und den Meeresfrüchten wie Zink, Selen (wichtig um die Müdigkeit und Ängstlichkeit zu vermindern) und vor allem Omega-3-Fettsäuren, sind für die Funktionsweise des Gehirns und auch des Herzens wichtig.

8. Getreide. Die Getreide sind eine exzellente Quelle für Proteine und viele verschiedene Mineralstoffe. Hafer stimuliert z.B. die Freisetzung von Serotonin. Die Leinsamen enthalten viele Omega-3-Fettsäuren und fördern die Sauerstoffversorgung des Gehirns, sowie der Muskeln. Die Vollkorngetreide (zu bevorzugen) enthalten viel Magnesium, ein essentieller Nährstoff für das Gehirn.


9. Orange. Die wichtige Menge Vitamin C, die sich in Orangen befindet (z.B. als Orangensaft), hilft im Kampf gegen freie Radikale, die das Gehirn und die Muskeln angreifen. Calcium hilft gegen Muskelkrämpfe.

cuillere-miel10. Honig. Honig enthält viel Glukose, was eine schnelle Energiequelle für die Zellen ist und vom Körper schnell aufgenommen wird. Zögern Sie nicht, den Tee während des Tages mit wenig Honig zu süssen oder morgens Honig auf Vollkornbrot zu streichen.

Zu guter Letzt könnte man noch Zimt erwähnen: eine oft empfohlene Pflanze gegen Müdigkeit. Man sollte es vor allem als Tee konsumieren. Diese stimulierende Pflanze ist für den Magen weniger schädlich als Kaffee.

Bilder: © saratm – Fotolia.com, © JackF – Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren
Details der Redaktion: Dieser Artikel wurde am 11.08.2017 verändert.

Themen